Onlinerecht / IT-Recht

Im Informationsrecht geht es um Rechtsfragen, die sich durch den Einsatz elektronischer Datenverarbeitung stellen. Information ist ein neuer Gegenstand des Rechtsverkehrs. Standen bislang Waren und Dienstleistungen im Vordergrund, so gewinnen immer häufiger immaterielle Wirtschaftsgüter wie Know-How, Datensammlungen, Erfahrungen und Ideen an wirtschaftlicher Bedeutung. Doch so bedeutend der Faktor Information ist, so ungeklärt ist oft seine juristische Zuordnung. Gerade unter zivilrechtlichen Gesichtspunkten kann unklar sein, wem welche Daten in welchem Umfang „gehören“.

Im Bereich der sog. „neuen Medien“ sind umfassende Rechtskenntnisse sowie Verständnis der technischen Zusammenhänge im Bereich Informationstechnologierecht (IT) sowie im Bereich geistiges Eigentum (IP) unverzichtbar, um mittlere und große Projekte mit komplexen Fragestellungen umfänglich zu betreuen.

Wir beraten unsere Mandanten bei neu zu entwickelnder Software, zu bestehenden Webpräsenzen bzw. deren Relaunches.

Hierzu gehört ebenfalls die urheber-, marken- und wettbewerbsrechtliche Betreuung von Mandanten.

Auch bei anderen IT-rechtlichen Fragen (Datenschutz, AGB, Quellcodes, Consulting-Verträge, Lizenzvereinbarungen) stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Neben der rein beratenden Tätigkeit kennen wir die Anforderungen im IT-/IP-Bereich und reagieren auf die Bedürfnisse unserer Mandanten mit Flexibilität, technischem Verständnis und begleiten sowohl projekt- als auch unternehmensbezogen mit höchstem Qualitätsanspruch.

Auf Wunsch bieten wir auch In-House-Schulungen für Mitarbeiter an.

Nehemen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne und zielorientiert!